Schulleiterin wird Sabrina Mathea

Erste Schulleiterin der Schule des Lebens Potsdam wird die 35-jährige Diplomsprachwissenschaftlerin Sabrina Mathea. Das Vorstandsmitglied des Trägervereins Schule des Lebens Potsdam e.V. ist zurzeit an einer Schule in Brandenburg Klassenlehrerin im Grundschulbereich für Deutsch, Musik und Kunst. Sie wird die Schulleitung gemeinsam mit einer pädagogischen Leitung ausüben. Sabrina Mathea: „Es ist eine sehr große Herausforderung und Verantwortung. Ich bin froh, dass wir uns für soziokratische Arbeitsstrukturen entschieden haben und ein ganzes Team die Aufgabe mitträgt.“ Die Soziokratie ist eine Weiterentwicklung der Demokratie. Hier entscheidet nicht die Mehrheit, sondern es wird ein Konsent gesucht. Es gibt nur sehr flache Hierarchien, Verantwortung wird möglichst auf alle Teammitglieder verteilt.

Freie Plätze
Seit Mitte Mai laufen die Elterngespräche für die Auswahl der ersten Schüler. Im Oberschulbereich für die Jahrgangstufen 7 und 8 gibt es noch freie Plätze.

Freie Stellen
Auf der Suche sind wir nach einem Sonderpädagogen bzw. einer Sonderpädagogin sowie nach Menschen, die ihren Bundesfreiwilligendienst oder ein Praktikum absolvieren wollen. Jobs

Bürgen gesucht
Unterstützung brauchen wir in Form von Bürgschaftsgebern. Die ersten drei Jahre werden freie Schulen in Brandenburg nicht bezuschusst und müssen einen Kredit aufnehmen. Gesichert wird der Kredit durch viele Kleinbürgen. Die Schule des Lebens Potsdam braucht 167 Unterstützer, die für je 3000 Euro bürgen. Möglich sind aber auch geringere Summen. Bürgschaften

Schulleiterin wird Sabrina Mathea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.